Gesundheitsprobleme durch große Brüste

 

gesundheitsprobleme und grosse brueste  
Wählen Sie ein Thema:

Nachteile von großen Brüsten
Wie kann man damit umgehen?
Wann ist eine Operation notwendig?

Während kleine Brüste ästhetisches Unbehagen wegen des Nichterreichens gewisser Schönheitsstandards anderer Menschen führen können, können große Brüste zu ebenso schweren gesundheitlichen Problemen führen. Eine Vergrößerung der Brust wird bei Frauen Makromastie und bei Männern Gynäkomastie genannt. Männer leiden in der Regel an Gynäkomastie durch schwere Gesundheitsstörungen wie Übergewicht, Hypophyse (eine Hormondrüse im Gehirn die Organfunktionen reguliert), Tumore und Hyperprolaktinämie (erhöhte Hormonkonzentration im Blut, die bei Frauen wichtig für das Stillen ist), während Frauen größere Brüste ohne systemische Pathologie haben können.

Die häufigsten Nachteile großer Brüsten

In der Regel klagen Frauen über Rückenschmerzen, Schmerzen im Nacken, Migräne (Kopfschmerzen), Scheuerstellen durch Hautreibung, Hitzeausschlag, eingeschränkte körperliche Mobilität, Hefe-Infektionen, Dehnungsstreifen (Narben-ähnliche Streifen) und einen schlechten emotionalen Zustand.

Verschiedene Schmerzen erscheinen aufgrund von schlechter Haltung und chronischen Nervenproblemen. Das Gewicht der Brüste schadet der Wirbelsäulenstruktur und führt zu Nervenkompression. Daher können verschiedene Arten von Schmerzen auftreten. Schmerzen können mit Medikamenten reduziert werden, die aber nicht das Hauptproblem und Schäden beseitigen. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen, Diclofenac, Ketorolac und andere können vorrübergehend nützlich sein.

Auch wird die Haut oft gereizt. Reibung, Wärme und Schwitzen machen die Haut anfälliger für Verletzungen, weshalb große Brüste viel anfälliger für Infektionen, Reizungen und Scheuern sind. Darüber hinaus kann zu schnelles Wachstum der Brüste zu Dehnungsstreifen führen. Die Haut ist elastisch, aber wenn das Wachstum sehr intensiv ist, reißt sie und hinterlässt Narben-ähnliche Streifen. Die Haut wird auch durch tiefe Rillen auf den Schultern durch den Druck von BH-Trägern beschädigt.

Obwohl Frauen in der Regel große Brüste bevorzugen, erleben diejenigen, die diese haben oft auch emotionale Beschwerden. Sie finden es schwierig, passende Kleidung zu finden, und sie können sich wegen der Schweißausbrüche, Hautausschläge und Einschränkungen unwohl fühlen, sich frei zu bewegen. Der Mangel an körperlicher Aktivität selbst verursacht schon Gewichtszunahmen, eine schlechte körperliche Verfassung und gesundheitliche Probleme. Jugendliche sind unter solchen Umständen besonders anfällig für Hänseleien, die zu emotionalen Problemen führen können.

Wie man mit diesen Hürden umgeht?

Zunächst sollte jede Frau danach streben, ihren Körper und ihr Aussehen schätzen und lieben zu lernen. Manchmal kann die Hilfe von Psychologen oder Psychotherapeuten erforderlich werden. Um die beste körperliche Erscheinung zu erhalten, können Frauen eine Bewegungstherapie machen (Therapie durch körperliche Aktivität). Es wird sie lehren, ihre Körperhaltung zu verbessern und Sport zu machen, der speziell für sie angepasst ist. Wenn der Schmerz aufgrund von Rückenmarksverletzungen entsteht, sollte ein Neurologe zur weiteren Behandlung in Betracht gezogen werden. Um die Haut vor Schädigungen zu schützen, sind einige Pulver und Salben nützlich, um Schwitzen und Reibung zu vermeiden. Außerdem müssen Ausschläge sofort behandelt werden, um Infektionen zu vermeiden. Natürlich sind geeignete komfortable BHs in ausreichender Größe (nicht zu klein) und aus natürlichen Materialien nützlich.

Wann ist eine Operation notwendig?

Wenn keine der Methoden funktioniert, dann kann eine Frau eine Operation in Betracht ziehen. Die Brustverkleinerung wird als reduktive Mammoplastik bezeichnet. Sie wird häufig durchgeführt, wenn Frauen hängende Brüste und Dehnungsstreifen, chronische Schmerzen, Hautausschläge oder Hautreizungen, tiefe Rillen auf den Schultern, begrenzte Mobilität, schlechtes Selbstvertrauen und Schwierigkeiten haben, passenden Kleidung zu finden. Allerdings können sich Jugendliche dieser Operation nicht unterziehen, weil die Brüste voll entwickelt sein müssen. Auch wird die Operation nicht empfohlen, wenn eine Frau ein Baby plant. Stillen nach der Operation kann kompliziert werden, weil Milchgänge während des Verfahrens beschädigt werden. Während der reduktiven Mammoplastik entfernt ein Chirurg überschüssiges Fettgewebe und Haut von der Brüste.

Frauen mit hohem BMI haben schlechtere post-operative Ergebnisse und mehr Komplikationen als Frauen, die ein gesundes Gewicht halten. Die Verluste von Brustwarzen und Warzenhof, Asymmetrie und Allergien sind die häufigsten Komplikationen dieses Eingriffs. Die Operation wird unter Vollnarkose und nur in Krankenhäusern durchgeführt.

Frauen möchten immer perfekt aussehen, aber es muss beachtet werden, dass jeder Eingriff seine eigenen Risiken und Komplikationen birgt. Diese Operation sollte also nur durchgeführt werden, wenn andere Methoden keine Hilfe bereitstellen.

Geben Sie Ihre Daten ein

Foto / video

    video vygintas kaikaris video beauty mission video vilnius

de

Anfrage jetzt senden...